Begegnungs- und Gedenkprojekt AKADEMISCHE FRIEDENSEXKURSION 2021/22: neue Dokumente! Neue Erfahrungen! Neue Perspektiven! Meeting and memorial project ACADEMIC PEACE EXCURSION 2021/22:  New documents! New experiences! New perspectives! Проект «Встреча и поминовение» АКАДЕМИЧЕСКИЙ МИРОТВОРЧЕСКИЙ ПРОЕКТ 2021/22: Новые документы! Новый опыт! Новые перспективы!

LERNORT Transparenz & Sozialkompetenz Bln-Buch

.........................................

Referenzen

Einführung

Geschichte der DFG/DVG

Rechtsfragen

In English 

General Plan East     

In Polish  

In Russian  Flagge Russland

Der Generalplan Ost vom 28.5.1942

Details zum Generalplan Ost

Generalsiedlungsplan

Widerstandsforschung

Sozialkompetenz

Medienspiegel 2001-2021

Links

Aktuelles

70. JAHRESTAGE ..

Foto: symbolische Freiluft-Ausstellungseröffnung vor dem Berliner Abgeordnetenhaus, 17.05.2002
 Radiobeitrag des Europäischen Bürger:innenforum, Europa von unten,  zur Veranstaltung am 17.05. (14,5 min) hier

                   Fotograph: Lothar Eberhardt

Der Generalplan Ost der Berliner Universität vom 28.5.1942 als damals hochmoderne Raum- und Siedlungsplanung sah auch die dauerhafte Germanisierung Leningrads und der Krim vor und umfasste Zwangsarbeits- und Völkermord (-planung) für 25 bis 50 Mio Mittel- und Osteuropäer:innen. Er wurde zum 60. Jahrestag im Mai 2002 als "schweres Verbrechen gegen die Menschlichkeit" verurteilt. Neben dem tragischen Umgang mit Wissenschaft, Kunst und Kultur während der NS-Okkupation soll zweimal auch gesamteuropäischer Widerstand gegen Diktatur und Unrecht gewürdigt werden. Das Begegnungs- und Ausstellungsprojekt sieht Akademiker:innnexkursionen nach Polen, in die baltischen Staaten, Russland und in die Ukraine, die Realisierung von acht bis zwölf stadtöffentliche Mahn- und Gedenkzeichen in Anwesenheit von Gästen und Zeitzeug:innen der hauptbetroffenen Länder in Berlin sowie eine solide (Wander-) Ausstellung zum Generalplan Ost vor.
Verein zur Völkerverständigung mit Mittel-, Süd- und Osteuropa e.V./ Association for the Promotion of Understanding with the People of Middle, Southern and Eastern Europe,  mit freundlicher Unterstützung von den Berliner Asten der Freien Universität, Techn. Universität, Univ. der Künste, RefRat der HU (bis Ende 2001), Deutsch-Polnisches Bildungswerk e.V. Interessengemeinschaft ehemaliger Zwangsarbeiter:innen unter dem NS-Regime, Verband der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V., Institut für Gesellschaftswissenschaften und hist.-polit Bildung der TU Berlin, Memorialvereinigung 'ne cedat academia', Krakau; Verein der "Kinder von
Zamość " (Bilgoraj, Polen); Techn. Universität Lublin; u.a. SCHIRMHERR: Botschaft der Republik Tschechien
                             Vorstand, Kontakt, Impressum, Vereinssatzung

Diese Seite befindet sich noch in der Entwicklung, "Updates" in den nächsten Tagen Stand: 25.03.2021